Whey Protein-Pulver mit Wasser oder Milch?

Kommentare
9
Whey Protein-Pulver mit Wasser oder Milch?
Was findest du in diesem Artikel?
Liste anzeigen Liste ausblenden

Molkenprotein ist das am häufigsten verwendete Nahrungsergänzungsmittel in der Fitnesswelt. Obwohl es jeder zu Hause hat, gibt es immer noch eine Menge ungelöster Fragen dazu. Eine davon ist die Zubereitung – ist es besser, das Protein mit Wasser oder Milch zu mischen?

Wie wird Molkenprotein hergestellt?

Der Grundrohstoff für Molkenprotein ist Kuhmilch, die etwa 80 % Kasein und 20 % Molkenprotein enthält. Bei der Ausfällung von Kasein (z. B. bei der Herstellung von Hüttenkäse und Käse) entsteht Molke (auch Milchserum genannt), die Molkenprotein enthält. Dieses muss dann sorgfältig von der Molke getrennt werden. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen, die die Qualität des entstehenden Proteins bestimmen:

  1. Membranfiltration: Bei Membranverfahren wird eine halbdurchlässige Membran als Filter verwendet. Die gebräuchlichsten Methoden sind die so genannte Cross‑Flow‑Mikro- oder Ultrafiltration, die die enthaltenen Proteine nicht beschädigen, sodass das Ergebnis von hoher Qualität ist. Auf diese Weise können wir sowohl ein klassisches Molkenproteinkonzentrat als auch ein Isolat erhalten (wenn die Filtration über einen längeren Zeitraum durchgeführt wird).
  2. Ionen‑Austausch‑Chromatographie: Hierbei handelt es sich um ein minderwertiges und inzwischen veraltetes Verfahren, bei dem die Stoffe in Lösung auf der Grundlage ihrer Ladung getrennt werden. Bei der Ionenaustauschchromatographie kommt es zur Denaturierung und zum Abbau einiger Proteinfraktionen, was die Qualität des resultierenden Produkts mindert.
  3. Hydrolyse: Das bereits gebildete Molkenkonzentrat kann durch Hydrolyse weiterverarbeitet werden, ein Verfahren, bei dem die Proteine in kürzere Peptide und einzelne Aminosäuren zerlegt werden. Der Vorteil dieser Verarbeitung besteht darin, dass das entstehende Produkt schneller verdaut wird.

Wie hoch ist der Proteingehalt von Molkenprotein und Molkenpulver?

Getrocknete Molke wird oft fälschlicherweise mit Molkenprotein verwechselt. In Molkenpulver sind Kohlenhydrate der häufigste Nährstoff (fast 80 %), während bei Molkenprotein eindeutig das Eiweiß dominiert. Die folgende Tabelle enthält einen Vergleich des Energie- und Makronährstoffgehalts von Kuhmilch, Molkenpulver und Molkeneiweiß (Konzentrat).

Teilentrahmte MilchMolkenpulverMolkeneiweiß
Energie198 kJ/47 kcal1532 kJ / 361 kcal1683 kJ / 398 kcal
Kohlenhydrate5 g76 g6 g
Eiweiß3 g13 g78 g
Fette2 g0,5 g7 g

Grass‑Fed Whey Protein Pulver

Grass-Fed Whey Protein ohne Zucker

Womit soll man das Eiweiß mischen? Nach dem Training lieber auf Wasser setzen

1. Wann kann ich Eiweiß mit Milch mischen?

Es stimmt, dass Milch aufgrund ihres Fett- und Laktosegehalts (Milchzucker) dem Eiweiß oft einen besseren und volleren Geschmack verleiht. Wenn Sie es nur „nach Geschmack“ oder als Ersatz für eine tägliche Mahlzeit zu sich nehmen wollen (ein Snack in Form von Eiweiß mit einem Stück Obst), ist die Kombination mit Milch völlig in Ordnung.

Wie bei der Zugabe von Eiweiß zu Brei, Desserts oder anderen Lebensmitteln ist es also keine schlechte Idee, es mit Milch zu mischen.

2. Wann ist es besser, Eiweiß mit Wasser zu mischen?

Unmittelbar nach dem Sport ist die Situation jedoch anders. Dank der oben erwähnten Prozesse, bei denen dem entstehenden Produkt der größte Teil des Fetts und der Laktose entzogen wird, zeichnet sich Molkenprotein durch eine hervorragende Verfügbarkeit und eine schnelle Aufnahme der enthaltenen Proteine aus. Insbesondere nach dem Training ist eine schnelle Versorgung der Muskeln mit Aminosäuren sehr wünschenswert, da sie die Fähigkeit des Körpers zur Synthese (Bildung) von Muskelproteinen vorübergehend erhöht.

Durch das Mischen von Eiweiß mit Milch fügen wir unserem Post‑Workout‑Getränk jedoch wieder mühsam entzogenes Fett und Laktose hinzu, was seine Aufnahme verlangsamt. Aus diesem Grund ist es wirklich besser, nach dem Training Molkenprotein in Kombination mit reinem Wasser zu trinken.

Was sollte man davon einnehmen?

Die Grundlage für die Herstellung von Molkenprotein aus Kuhmilch ist die schonende Filtration und die Entfernung anderer Milchbestandteile wie Kaseinproteine und in gewissem Maße auch Fett und Laktose. Dadurch ist das Molkenprotein sehr gut verwertbar und wird schnell aufgenommen, sodass die Muskeln schnell mit Aminosäuren versorgt werden, die für den Aufbau von Muskelmasse benötigt werden.

Der Prozess der Muskelproteinbildung ist vor allem nach dem Training verstärkt, sodass es nach dem Training besser ist, Molkenprotein in Kombination mit Wasser einzunehmen, um die Aufnahme der enthaltenen Proteine nicht zu verlangsamen.

Das bedeutet keineswegs, dass die Zugabe von Milch das Molkenprotein entwertet. Aufgrund des Fett- und Milchzuckergehalts verlangsamt Milch zwar die Aufnahme des Proteins, verleiht ihm aber oft einen besseren und volleren Geschmack. Wenn Sie Eiweiß als Ersatz für eine tägliche Mahlzeit oder einfach nur zum „Probieren“ zu sich nehmen, ist die Kombination mit Milch völlig in Ordnung.

Wie und wann sollte man Eiweiß zu Gewichtsabnahme und Muskelaufbau verwenden?
Wie und wann sollte man Eiweiß zu Gewichtsabnahme und Muskelaufbau verwenden?
Eiweiß kann uns den Weg zum Abnehmen und zum Muskelaufbau erleichtern. Es ist jedoch kein allmächtiger Zauberer und muss mit Geschick gehandhabt werden. Erfahren Sie, wie Sie Eiweiß im Hinblick auf Ihre Ziele einsetzen und die Eiweißmagie beherrschen können.
Welches Eiweiß ohne Laktose?
Welches Eiweiß ohne Laktose?
Sie sind laktoseintolerant und fragen sich, welches Eiweiß das richtige für Sie ist? Nach der Lektüre dieses Artikels werden Sie endlich Klarheit haben.
Welche Nüsse sind am gesündesten?
Welche Nüsse sind am gesündesten?
Bei der Auswahl von Nüssen stellt sich oft die Frage, welche Sorte eigentlich am gesündesten ist. Lässt sich das überhaupt sagen? Was macht die einzelnen Nusssorten ernährungsphysiologisch überlegen und welche ist am wertvollsten für die Ernährung?
Haferflocken und Gesundheit: Warum sollten sie in die Ernährung aufgenommen werden?
Haferflocken und Gesundheit: Warum sollten sie in die Ernährung aufgenommen werden?
Haferflocken sind schon seit langem als Fitnessnahrung bekannt. Ein solches Frühstücksmüsli versorgt den Körper mit viel Energie in schmackhafter und leicht verdaulicher Form. Bis zum Mittagessen hat man dann fast keinen Hunger mehr, oder es reicht ein kleiner Snack, um sich zu stärken.
Wie wird Molkenprotein hergestellt?
Wie wird Molkenprotein hergestellt?
Unter Sportlern kennt fast jeder Molkenprotein. Aber wissen Sie auch, wie es hergestellt wird?
Das perfekte Porridge vor und nach dem Training
Das perfekte Porridge vor und nach dem Training
Sie fragen sich immer noch, wie Sie das perfekte Porridge vor oder nach dem Training zubereiten können? Das müssen Sie nicht! Wir haben einen praktischen Leitfaden, wie ein solcher Brei aussehen und was er enthalten sollte. Natürlich gebe ich dir auch Tipps, wie du ihn fotogen gestalten kannst.
Adaptogene für besseres Stressmanagement
Adaptogene für besseres Stressmanagement
Adaptogene sind dafür bekannt, dass sie eine effektivere Stressbewältigung unterstützen. Über welche Mechanismen wirken sie im Körper, und welche Substanzen sind tatsächlich durch die Forschung belegt?
Micellar Casein: ein übersehenes Protein von höchster Qualität
Micellar Casein: ein übersehenes Protein von höchster Qualität
Mizellares Casein ist eines der hochwertigsten Proteingetränke, die es auf dem Markt gibt. Was sind seine wichtigsten Vorteile?