Ei-Proteine

Produkte: 1
Sortierung
:
Standard
Vilgain Eiklarpulver
Vilgain Eiklarpulver ⁠–⁠ pasteurisiertes Eiklar, 81% Eiweiß pro 100 g, nicht gentechnisch verändert, keine weiteren Zusatzstoffe
500 g
278
19,99 €

Was sind Ei‑Proteine?

Eiproteine sind als Proteinquelle nicht so bekannt wie Molkenproteine oder vegane Proteine, was ihre Qualität jedoch keineswegs schmälert. Im Gegenteil, Eiklar gilt weithin als eine der hochwertigsten Eiweißquellen.

Die Vorteile von Eiprotein

Eiklar ist aufgrund seiner Eigenschaften eine nahezu ideale Eiweißquelle. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  • hoher Gehalt an essenziellen Aminosäuren und ein guter Anteil an BCAAs,
  • sehr langsame Absorption (etwa 3 g/h),
  • hoher Natriumgehalt,
  • Quelle von Kalium und Phosphor,
  • natürlicher Gehalt an den Vitaminen A, B12 und D,
  • vernachlässigbare Mengen an Fetten und Kohlenhydraten.

Darüber hinaus hat getrocknetes Eiweiß einen Proteingehalt von mindestens 80 % (Vilgain Eiklarpulver sogar 84 %), während flüssiges Eiweiß aufgrund seines hohen Wassergehalts nur 10 % enthält.

Wann und wie sollte man Eiklar verwenden?

Eiklar kann zu jeder Tageszeit verzehrt werden, aber aufgrund seiner langen Verdauungszeit ist es besser, wenn es über einen längeren Zeitraum ohne die Aufnahme anderer Proteine verzehrt wird. Der ideale Zeitpunkt ist der späte Abend.

Getrocknetes Eiweiß kann als klassisches Eiweißgetränk verwendet werden, hat aber den Nachteil, dass der Geschmack nicht sehr ansprechend ist. Eine Möglichkeit ist daher, das Eiprotein durch ein "schmackhafteres" Protein (z. B. Molke) zu ergänzen. Je nach Art des Proteins sind unterschiedliche Verdauungszeiten zu berücksichtigen. Dieses Prinzip gilt auch für Mehrkomponenten‑Proteine, denen in der Regel Eiprotein zugesetzt wird.

Die Zugabe von Eiklar zu den Mahlzeiten kann daher als eine "bessere" Option erscheinen. Aufgeschlagenes Eiweiß ist ideal für Pfannkuchen, Muffins oder Brei. Flüssiges Eiweiß kann für Omeletts oder Kuchen verwendet werden, wo es leicht ganze Eier ersetzen kann. Und wenn du dich jemals gefragt hast, wie du Proteinpulver in Rezepten ersetzen kannst, ist die Antwort einfach: Mit Eiweiß.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen