Nahrungsergänzungsmittel gegen Stress

Stress ist ein fast täglicher Bestandteil des Lebens, sei es in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Privatleben. Kurzfristig kann Stress uns produktiver machen, aber langfristig ist er ein Problem, das sich negativ auf das Immun- oder Herz‑Kreislauf‑System auswirkt, die Leistungsfähigkeit und die sexuelle Gesundheit beeinträchtigen kann.

Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine für die Nerven

__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______
__________ __________ __________ __________ __________
__________ __________ __________ __________ __________
_______

Zusätzlich zu den Lebensstilfaktoren kann der Stress teilweise durch entsprechend ausgewählte Nahrungsergänzungsmittelwie zum Beispiel

  • Magnesium ist ein Element, das sich auf das zentrale Nervensystem auswirkt, so dass sein Mangel häufig zu Müdigkeit, Reizbarkeit oder Angstzuständen führt;
  • B-Vitamine unterstützen das normale Funktionieren des Nervensystems. Darüber hinaus unterstützt Vitamin B6 die Wirksamkeit und Aufnahme von Magnesium;
  • Vitamin Ddas bei einem beträchtlichen Teil der Bevölkerung unterversorgt ist, wirkt sich direkt auf Angstgefühle und Depressionen aus;
  • Tryptophan ist eine Vorstufe der Hormone Serotonin und Melatoninund ist somit indirekt an der Beeinflussung der psychischen Verfassung und der Stimmung beteiligt;
  • L-Theanin ist eine Aminosäure, die in grünem Tee enthalten ist. Sie fördert nicht nur die Entspannung und den Stressabbau, sondern beeinflusst auch die kognitiven Funktionen.

Eine besondere Gruppe stellen die so genannten "Aminosäuren" dar. Adaptogene - Substanzen, die dem Körper helfen, mit externen Stressreizen fertig zu werden. Zu den wirksamsten Adaptogenen gehören Maca, Ashwagandha, GinsengEleutherokokkus oder Rosenholz. Um eine spürbare Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, diese Substanzen langfristig einzunehmen.

Ein Gefühl der Entspannung lässt sich auch mit Kräutern und Kräutertees. Zu den beliebtesten Kräutern gehören Baldrian, Melisse, Kamille oder Passionsblume.

Wie wird man Stress los?

Stressmanagement oder die Fähigkeit, mit Stress umzugehen, ist ein oft unterschätzter, aber unverzichtbarer Teil eines eines gesunden Lebensstils. Mit einigen Gewohnheiten ist es möglich, langfristigen Stress zu reduzieren oder zu verhindern und negative Auswirkungen auf das Leben zu vermeiden. Beliebte Anti-Stress-Techniken sind unter anderem:

Für eine angemessene Stressbewältigung ist es auch wichtig, für ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung zu sorgen. Bei langfristigen Problemen und der Unfähigkeit, den Stress allein zu bewältigen, ist es ratsam, einen Therapeuten aufzusuchen.

Nahrungsergänzung und Vitamine für Stress und Nerven

Stress ist fast täglicher Bestandteil des Lebens, sei es in der Schule, bei der Arbeit oder im persönlichen Leben. Kurzfristig kann Stress uns zu höherer Produktivität antreiben, langfristig handelt es sich jedoch um ein Problem, das das Immun- und Herz‑Kreislauf‑System negativ beeinflussen, die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen und die sexuelle Gesundheit verschlechtern kann. Neben Lebensstilfaktoren kann Stress teilweise durch sorgfältig ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel reduziert werden, wie zum Beispiel:  

  • Magnesium ist ein Element, das sich auf das zentrale Nervensystem auswirkt, so dass sein Mangel häufig zu Müdigkeit, Reizbarkeit oder Angstzuständen führt;
  • B‑Vitamine unterstützen das normale Funktionieren des Nervensystems. Darüber hinaus unterstützt Vitamin B6 die Wirksamkeit und Aufnahme von Magnesium;
  • Vitamin D das bei einem großen Teil der Bevölkerung unterversorgt ist, wirkt sich direkt auf Angstgefühle und Depressionen aus;
  • Tryptophan ist ein Vorläufer der Hormone Serotonin und Melatonin und ist somit indirekt an den Prozessen beteiligt , die den Geisteszustand und die Stimmung beeinflussen;
  • L‑Theanin ist eine Aminosäure, die in grünem Tee enthalten ist. Sie fördert nicht nur die Entspannung und den Stressabbau, sondern beeinflusst auch die kognitiven Funktionen.

Eine besondere Gruppe sind die so genannten "Aminosäuren". Adaptogene - Substanzen, die dem Körper helfen, mit externen Stressreizen fertig zu werden. Zu den wirksamsten Adaptogenen gehören Maca, Ashwagandha, GinsengEleutherokokkus oder Rosenholz. Um eine spürbare Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, diese Substanzen langfristig einzunehmen.

Ein Gefühl der Entspannung lässt sich auch mit Kräutern und Kräutertees. Zu den beliebtesten Kräutern gehören Baldrian, Melisse, Kamille oder Passionsblume.

Wie kann man Stress abbauen?

Stressmanagement oder die Fähigkeit, mit Stress umzugehen, ist ein oft unterschätzter, aber unverzichtbarer Teil eines gesunden Lebensstils. Mit einigen Gewohnheiten ist es möglich, langfristigen Stress zu reduzieren oder zu vermeiden und negative Auswirkungen auf das Leben zu verhindern. Beliebte Anti‑Stress‑Techniken sind:

  • Meditation,
  • das Lesen von Büchern,
  • Tagebuch führen,
  • Atemübungen.

Für eine angemessene Stressbewältigung ist es auch wichtig, für ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung zu sorgen. Bei langfristigen Problemen und der Unfähigkeit, den Stress allein zu bewältigen, ist es ratsam, einen Therapeuten aufzusuchen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen